Kunstaustellung Natur - Mensch

vom 17. September - 28. Oktober 2023 in Sankt Andreasberg

Über die Ausstellung

Kunstausstellung NATUR – MENSCH und Verleihung des Andreas- Kunstpreises

Die 30. Ausstellung NATUR - MENSCH wird in der Zeit vom 15. September - 26. Oktober 2024 in Sankt Andreasberg an drei Standorten – Rathaus-Scheune, Martini Kirche und altes Rathaus - gezeigt.

„Künstler für Natur- und Nationalparks“ – unter dieser Überschrift stehen weltweite Projekte, in denen Künstlerinnen und Künstler die Natur und das Verhältnis des Menschen zu ihr mit ihren Augen betrachten.


Nationalpark Harz! Quelle der Inspiration für Kunstschaffende.
„Künstler für Natur- und Nationalparks“ – unter dieser Überschrift stehen weltweite Projekte, in denen Künstlerinnen und Künstler die Natur und das Verhältnis des Menschen zu ihr mit ihren Augen betrachten. Mit ihren Werken präsentieren sie diese Sicht anderen Menschen und regen zum Nachdenken an. Gemeinsam mit der Bergstadt Sankt Andreasberg, heute Ortsteil der Stadt Braunlage, hat der Nationalpark Harz bereits 1995 diese Idee aufgegriffen und die Kunstausstellung NATUR – MENSCH ins Leben gerufen.

Es ist wieder soweit. 

Professionell tätige Künstlerinnen und Künstler und Studierende der Kunsthochschulen sind eingeladen, an der Ausstellung mitzuwirken und sich mit einem Werk zum Thema „Natur – Mensch“ zu bewerben. Zugelassen sind alle Sparten der Bildenden Kunst. Höhepunkt ist die Verleihung des mit 2.000€ dotierten Andreas-Kunstpreises im Rahmen der Vernissage am 16. September. An drei Standorten – Rathaus-Scheune, Altes Rathaus, Martini-Kirche - präsentieren wir Kunstwerke internationaler Künstler aus den Bereichen Bildhauerei, Malerei, Grafik, Fotografie, Installation und Video.

 

Jedes Jahr im Herbst werden in der Stadt Braunlage mit ihrer Nationalparkgemeinde Sankt Andreasberg Kunstwerke internationler Künstler gezeigt. Im Mittelpunkt steht das Thema Natur – Mensch.

Die Ziele der Ausstellung sind vielfältig. Primäres Ziel ist es, mit den Mitteln der Kunst einen emotionalen Zugang zu Nationalpark-relevanten Themen zu ermöglichen und damit für Funktion und Aufgaben eines Nationalparks zu sensibilisieren. In der Kooperation mit Künstler*innen ergibt sich eine Multiplikationswirkung über das Thema „Natur – Mensch“, die dieses weiteren Kreisen zugänglich macht, als es dem Naturschutz mit seinen Instrumenten alleine möglich wäre. Die Bevölkerung auf diese Weise auf eine verantwortungsvollere Umgangsweise mit der Natur und unseren Lebensgrundlagen aufmerksam zu machen, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Kunst dient in diesem Zusammenhang als Seismograph, Pädagoge, Katalysator und Visionär und soll die Betrachter zum Nachdenken anregen. Künstler*innen können so wichtige Botschafter für den Naturschutz sein. In diesem Sinne macht die Verknüpfung von Naturschutz und Kulturerlebnis diese Ausstellung zu etwas ganz Besonderem. Daneben leistet die Veranstaltung einen Beitrag zur Regionalentwicklung für die Stadt Braunlage mit ihrem Ortsteil Sankt Andreasberg, indem sie für Einheimische und Touristen ein alljährliches, attraktives kulturelles Angebot schafft.

Die Ausstellung hat sich in den vergangenen Jahren als herausragende und weit über den Harz ausstrahlende Veranstaltung etabliert und erfreut sich großer Beliebtheit beim Fachpublikum wie auch bei interessierten Besucher*innen.

Wissenschaft genügt nicht, um die Sprache der Natur zu verstehen. Für viele Menschen sind Poesie und Kunst verständliche Dolmetscher.

Friedrich Ratzel

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.