Trails4Germany Bad Grund Harz Langstrecke

Auf einen Blick

  • Start: Sportpark im Teufelstal, Bad Grund
  • Ziel: Sportpark im Teufelstal, Bad Grund
  • schwer
  • 21,98 km
  • 4 Std.
  • 568 m
  • 596 m
  • 270 m
  • 100 / 100
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Dies ist der Track zur Langstrecke des Trails4Germany-Laufs in Bad Grund am 17. Oktober 2021.

Als neue Location der Trails4Germany präsentiert sich am 17. Oktober Bad Grund.

Es ist eine  tolle Strecke, vorbei an Zeitzeugen der Bergwerkskunst und des Weltkulturerbes, auf den Spuren von Hexen, Königen und Geistern durch die mystisch herbstliche Harzlandschaft. Einige Highlights bei dieser Etappe sind der Weg in den Weltwald, in dem Bäume aus der ganzen Welt beheimatet sind und die im Herbst im Indian Summer erstrahlen, sowie die schmalen Pfade im tiefdunklen Harzwald, die zur Ruine des ehemaligen Bergwerks Silbernaal durch das Unesco Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft führen.

Weitere Infos gibt es auf der Veranstaltungswebseite.

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Start der Kurz- und auch der Langstrecke ist im Sportpark Teufelstal, in Bad Grund. Leicht ansteigend folgen sie dem Teufelstal bis zum Eisensteinstollen. Der Weg führt scharf nach rechts jetzt oberhalb der Bergstadt durchs sogenannte Paradies, bis zur Überquerung der Ortsdurchfahrt.

Hier trennen sich die Wege der beiden Läufe.

Im Tal führt die Route hinauf, vorbei am ehemaligen Bergwerk Wiemannsbucht, auf einem breiten Weg zum Schulte Stollen und im Anschluss einen Trail hinauf zum Taternplatz. Nach einer schnellen Flachpassage führt ein Trail zu einem Stillen See, mitten im Wald. Schmale Pfade im tiefdunklen Harzwald führen zur Ruine des ehemaligen Bergwerks Silbernaal durch das Unesco Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft. Im Innerstetal wartet nach rund 6,5 km die erste Verpflegung auf die Läufer. Durch die Wälder führt der Weg nun rauf zur Köhlerhütte an der Kaysereiche und über den Kalte Born zum Gewitterplatz. Jetzt folgt mit dem Moosstieg ein wirkliches Trailhighlight auf dem Weg nach unten. Am Waldwinkel trifft dann bei km 13 die Langstrecke wieder auf die Route der Kurzstrecke.

Von nun an geht es wieder gemeinsam weiter, die Kuhtrift in den Ort hinab, am Knesebeckschacht vorbei und zu Fritzes Ruh wieder hinauf. Die Strecken folgen weiter der Route des Zwergenkönigs Hübich zum Eichhörnchenplatz ins Eichelbachtal. Hier wird wieder einmal die Ortsdurchfahrt überquert und es erwartet euch eine weitere Verpflegung, bei km 15,5 (Kurzstrecke km 5,5). Die Route führt jetzt nach oben auf den Knollen zur Grünen Tanne, oberhalb vom Kelchtal, auf dem Horizontalweg. Von hier aus führt der Weg in den Weltwald, in welchem Bäume aus der ganzen Welt ihre Heimat haben und im Herbst im Indian Summer erstrahlen. Von weitem erkennt man jetzt schon das Jahrmillionen alte Korallenriff des Hübichensteins, wo sich in der Walpurgisnacht Hexen und Teufel treffen, um gemeinsam zum Brocken zu fliegen. Das Finale führt jetzt am Iberg vorbei und mit Vollgas ins Teufelstal zurück wo die Hexen darauf warten, mit euch einen Finishertanz zu starten.

Freut euch auf eine tolle Strecke, vorbei an Zeitzeugen der Bergwerkskunst und Weltkulturerbe, auf den Spuren von Hexen, Königen und Geistern durch die mystisch herbstliche Harzlandschaft.

Weitere Informationen

Weitere Infos gibt es auf der Veranstaltungswebseite.

Wegbelag

  • Schotter (8%)
  • Pfad (50%)
  • Wanderweg (41%)
  • Asphalt (1%)
  • Unbekannt (1%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.