Stempel sammeln in Zorge Tour 9 – 3 Stempel

Auf einen Blick

  • Start: Hammerschmiede – Home of the Glen Els, Elsbach 11A, 37449 Zorge
  • Ziel: Hammerschmiede – Home of the Glen Els, Elsbach 11A, 37449 Zorge
  • mittel
  • 10,85 km
  • 3 Std. 40 Min.
  • 453 m
  • 552 m
  • 320 m
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Hammerschmiede – Stiefmutter (Stempel 164) – Schwangere Jungfer – Wendeleiche (Stempel 165) – Zankecke – Roter Schuss (Stempel 90) – Wegspinne – Pfaffenborn

Während dieser mittelschweren Wanderung können Sie drei Stempel der Harzer Wandernadel in Ihren Stempelpass stempeln und noch dazu eine wunderschöne Tour durch die Harzer Wälder machen. Sie starten an der Hammerschmiede. Gehen weiter entlang des Elsbachs bis zur Stiefmutter (Stempel 64) weiter zur Schwangeren Jungfer, der Wendeleiche (Stempel 165). Nach dem zweiten Stempel wandert man vorbei an der Zankecke und dem langen Berg zur Stempelstelle Roter Schuß (Stempel 90). Von hier führt der Weg über die Wegspinne und den Kuhtalskopf/Pfaffenborn wieder zurück zur Stiefmutter. Ab da ist der Rückweg zur Hammerschmiede dann gleich dem Hinweg.

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Diese mittelschwere Wanderung ist ca. 9 km lang. Gestartet wird an der Hammerschmiede einer Spirituosen Manufaktur. Weiter geht es entlang des Elsbachs vorbei an der Hundert Morgen Wiese auf der einen Seite und der Jungfernklippe auf der anderen zur Stiefmutter (Stempel 164). Von hier geht es dann auf dem Harzer Grenzweg bis zur Schwangeren Jungfer und zur Wendeleiche (Stempel 165). Ihren Namen verdankt sie einer Wendeltreppe, die man Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut hatte, um die in der Krone der Eiche errichtete Aussichtsplattform zu erreichen. Hier verlässt man dann den Harzer Grenzweg und wandert über die Zankecke bis zum Roten Schuss (Stempel 90). Der Rote Schuss ist ein wunderschön gelegener Aussichtspunkt mit einer Schutzhütte, die zu einer Rast einlädt. Zum Tal hin fällt er so steil ab, dass man den roten Porphyrit des Berges erkennen kann. Vielleicht hat der Berg daher seinen Namen. Dann geht es zur Wegspinne, einer Wegkreuzung, an der Wege in alle 4 Himmelsrichtungen abgehen. Der Weg führt von hier erst einmal nach oben über den Pfaffenborn/Kuhtalskopf bis man wieder auf den Harzer Grenzweg trifft. Man biegt dann nach rechts ab und geht zurück zur Stiefmutter. Ab da ist der Rückweg dann der gleiche wie der Hinweg zum Ausgangspunkt zurück.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung

Tipp des Autors

Es gibt unterwegs keine Einkehrmöglichkeit, daher genug Verpflegung und Getränke einpacken. Man könnte auch noch einen kleinen Abstecher zum Sonderstempel Zweiländereiche machen und diesen besonderen Baum anschauen.

Anfahrt

Aus Richtung Walkenried kommend in der Taubentalstraße rechts und von Hohegeiß bzw. Braunlage kommend in der Taubentalstraße links abbiegen zur Hammerschmiede.

Parken

Parkplatz an der Hammerschmiede in Zorge

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug aus Nordhausen oder Göttingen bis Walkenried anreisen, dann mit dem Bus 470 bis Taubentalstraße Zorge fahren.

Karten

Kartenblatt 2 des Kartensets der Harzer Wandernadel

Wegbelag

  • Asphalt (7%)
  • Wanderweg (35%)
  • Schotter (58%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.