Schwieriger Heilklima-Wanderweg um Hahnenklee

Auf einen Blick

  • Start: CAREA Residenz Hotel Harzhöhe
  • Ziel: Kirche "Maria vom Schnee"
  • schwer
  • 14,14 km
  • 4 Std. 15 Min.
  • 291 m
  • 606 m
  • 423 m
  • 100 / 100
  • 100 / 100

Beste Jahreszeit

Anspruchsvoller Heilklima-Wanderweg durch die Wälder Hahnenklees.

Vorbei an der „Kroatenbachquelle“ geht es zur "Sommerberghütte", diese lädt zur Rast und zum Entspannen ein. Der Weg führt Sie weiter zu den "Altarklippen",diese bieten eine herrliche Aussicht. Kurz vor Ende der Wanderung erreichen Sie ein Kneipptretbecken.

 

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Beginnen Sie Ihre Wanderung am Hotel „CAREA Residenz Hotel Harzhöhe“ (Ende Triftstraße). Halten Sie sich rechts und passieren Sie den befestigen Feldweg bis Sie zu einer Kreuzung gelangen. Biegen Sie nun rechts ab in die „Hahnenkleer Bergstrasse“. Nach wenigen Metern erreichen Sie das „Oberförster-Hermann-Müller-Denkmal“. Biegen Sie hinter der Harzklubhütte links ab und folgen dem Weg ca. 400 m hinunter zum „Diestelplatz“. Überqueren Sie diesen und biegen Sie an der nächsten Weggabelung nach links in den „Gabelweg“ ab. Folgen Sie dem Weg bergab ca. 1,8 km bis zur nächsten Weggabelung. Halten Sie sich links und wandern Sie bergauf durch das „Große Uhlental“. Nach ca. 1,7 km erreichen Sie die Wegespinne „Rolle“. Passieren Sie diesen Platz und folgen Sie dem „Goldhähnchenweg“ in Richtung „Sattelplatz“. Der Weg hat zunächst bis zu 10 % Gefälle und steigt danach genau so steil wieder an. Nach 0,5 km kommen Sie an der „Kroatenbachquelle“ vorbei. Schon 0,4 km vor dem Sattelplatz - nach ca. 1,9 km - müssen Sie rechts in den „Grünen Weg“ abbiegen. Nach der ersten Steigung ist der Weg fast eben. In Windungen und zeitweise herrlicher Aussicht erreichen Sie nach 3,2 km eine Kreuzung, an der die „Sommerberghütte“ liegt. Biegen Sie nach links ab. Nach 1 km erreichen Sie die „Altarklippen“. Halten Sie sich rechts und folgen der „Sommerbergstraße“. Nach 2 km erreichen Sie wieder die „Rolle“. Überqueren Sie die „Rolle“ und gehen Sie bergauf entlang des „Schlackenweges“ etwa 2 km bis zur Hütte „Am Gottlob“. Biegen Sie hier links ab in die „Hahnenkleer Bergstraße“ und folgen ihr 400 m. Halten Sie sich nach dem Kneipptretbecken rechts und folgen Sie dem Fußweg in Richtung „Maria vom Schnee“ Kirche. Nun sind es nur noch wenige Schritte bis zum Ortskern.

 

Schotter-, Asphaltweg

Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung und Schuhwerk werden empfohlen-

Tipp des Autors
  • Wie wandert man richtig und was muss man dabei beachten?
  • Welche Klimafaktoren kommen in Hahnenklee-Bockswiese therapeutisch zum Tragen?
  • Was ist Ihr optimaler Trainingspuls?

Die Antworten mit vielen weiteren nützlichen Informationen finden Sie auf den "Heilklima-Kärtchen". Die kostenfreien Kärtchen erhalten Sie im praktischen Visitenformat in der Tourist-Information Hahnenklee. Ein Muss für jeden Wanderer. 

Anfahrt
  • B 241 aus Richtung Goslar/ Auerhahn/ Kreuzeck/ Clausthal-Zellerfeld
  • L516 aus Richtung  Hannover/  Seesen/  Lautenthal
Parken
  • Parkplatz an der Seilbahn
  • Parkplatz "Festplatz"
Öffentliche Verkehrsmittel

RBB Bus: Linie 830  Goslar - Hahnenklee - Cl.-Zellerfeld 
RBB Bus: Linie 832 Goslar - Langelsheim - Wolfshagen (Lautenthal - Hahnenklee)

Haltestelle: Hahnenklee Ferienpark

Weitere Informationen

Fahrplan, Linie 830/ 832  http://rbb-bus.de/regiobusbs/view/fahrplan/kursbuchtmpl.shtml

 

HAHNENKLEE tourismus marketing gmbh
Kurhausweg 7, 38644 Goslar-Hahnenklee
Tel. 05325 51040
E-Mail: info@hahnenklee.de
www.hahnenklee.de

Wegbelag

  • Schotter (95%)
  • Wanderweg (5%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.