Rappenbergschleife

Auf einen Blick

  • Start: Haus des Gastes/Kurpark
  • Ziel: Haus des Gastes/Kurpark
  • schwer
  • 7,70 km
  • 2 Std. 49 Min.
  • 135 m
  • 569 m
  • 499 m
  • 80 / 100
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Eine anspruchsvolle Tour mit vielen Eindrücken rund um Benneckenstein.

Die 8 km lange Wanderung durch das Rappental auf den Großen Rappenberg ist eine anspruchsvolle, aber abwechslungsreiche Tour, welche mit einem traumhaften Blick auf Benneckenstein und den dahinter liegenden Bergzügen mit dem Brocken oder dem Wurmberg belohnt wird.

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Haus des Gastes führt uns der Weg am Kreisel rechts auf die Oberstadt bis zur Richard-Adam-Straße hinauf Richtung Hohegeiß.

Oberhalb der Richard-Adam-Straße biegen wir am nächsten Abzweig links ab auf den Hohlen Fahrweg. An der Spitzkehre Hohler Fahrweg geht es weiter nach rechts über einen Wiesenweg bis zum Hochwald hinauf. Auf dem Betonplattenweg (Kolonnenweg) links bergab wandern wir ins Rappental. Dann folgt die Route links über einen neu errichteten Steg, an der Großen Klippe vorbei, bergauf durch das Naturschutzgebiet (Pfad am Geländer) bis zum oberen Pfad. Links am Horizont können wir das Brockenmassiv erkennen.

Der Weg führt dann weiter bis zur Landesstraße, welche wir überqueren und am Schullandheim bis zum Berggasthaus "Waldschlösschen" weiter laufen.

Nach einer kurzen Wanderpause geht es rechts vom Berggasthaus auf den Rothesütter Fußweg, der alten Poststraße, bis zur Kälbertränke weiter. An der Kälbertränke biegen wir links ab, an der Kneipp-Anlage (Wassertretbecken) vorbei. Kurz vor der nächsten Schutzhütte biegen wir links auf den Grasweg ab und wandern weiter bis zum Abzweig Graubergweg. Links dem Weg folgend geht es bis zur nächsten kleinen Wegeskreuzung. Wir biegen links am Waldrand zum Grillplatz ein.

Auf dem Pfeiferberg kurz vor dem Grillplatz genießen wir einen aussichtsreichen Panoramablick auf den Ort und auf das Bergmassiv mit dem Brocken, Hohenkamm und dem Wurmberg.

Dem Pfeiferberg runterwärts Richtung Benneckenstein folgend, kommen wir nach ca. 1 km wieder nach Benneckenstein. Wir passieren die Unterstadt und den Teichdamm, bis wir schließlich wieder unseren Start-/Zielpunke am Haus des Gastes erreichen.

Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise sind uns nicht bekannt.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Regenausrüstung werden empfohlen. Vergessen Sie nicht Ihren Fotoapparat.

Tipp des Autors

Gestärkt  nach Speis und Trank im Berggasthaus "Waldschlösschen" lädt links an der Kälbertränke das Wassertretbecken ein, unseren Füßen auch etwas Gutes zu tun. Nach dieser Bewegungstherapie wird die Tour fortgesetzt.

 

Anfahrt

Mit dem PKW erreichen Sie Benneckenstein

- aus Richtung Wernigerode über die B244, Abzweig Elbingerode B27 weiter bis Abzweig Königshütte B242 und in Tanne auf die L98

- aus Richtung Braunlage über die B242, Abzweig Tanne auf die L98

- aus Richtung Nordhausen über die B4 bis Abzweig L98 Benneckenstein

Parken

Parkplätze befinden sich am Haus des Gastes.

Öffentliche Verkehrsmittel

Den Harzort Benneckenstein erreichen Sie mit dem Bus der Harzer Verkehrsbetriebe:

aus Richtung Wernigerode mit der Linie 265

aus Richtung Blankenburg mit der Linie 261

aus Richtung Braunlage mit der Linie 264

oder

mit der Harzer Schmalspurbahn aus Richtung Wernigerode oder Nordhausen.

 

TIPP : 

Mit dem Harzer UrlaubsTicket sind Sie kostenlos mobil im gesamten Harzkreis.

HATIX - die kostenfreie Nutzung der öffentlichen Buslinien der Harzer Verkehrsbetriebe, der Q-Bus Nahverkehrsgesellschaft, der Halberstädter Verkehrs-GmbH, sowie der Verkehrsgesellschaft Südharz im Landkreis Harz.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.hatix.info

Literatur

Leider ist keine Literatur bekannt.

Karten

Wanderkarte - Stadt Oberharz am Brocken 1:25000 ; ISBN 978-3-86973-065-3

Weitere Informationen

Tourist-Information Benneckenstein/Trautenstein

Bahnhofstraße 21b

38877 Stadt Oberharz am Brocken/OT Benneckenstein

www.oberharzinfo.de

benneckenstein@oberharzinfo.de

Tel.: 039457/2612

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.