NATURA Tipp 14 - Harly, Ecker und Okertal bei Vienenburg - Tour 2

Auf einen Blick

  • Start: Kloster Wöltingerode - Vienenburg
  • Ziel: Kloster Wöltingerode - Vienenburg
  • 6,45 km
  • 1 Std. 42 Min.
  • 114 m
  • 227 m
  • 144 m

Wanderung durch den Harly

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Rundweg durch die Harlyberge

 

Unser knapp 7 km langer Rundweg beginnt am Klosterhotelund führt zunächst links vorbei am ehemaligen Forsthausin die Harlyberge. Schnell ist eine Weggabelung erreicht. Dortentdecken wir einen Gedenkstein. Er erinnert an den 1914 in Ber-lin geborenen Fritz Laube. Der bedeutende Landschafts- undTiermaler lebte und arbeitete von 1950 an in Vienenburg. Beson-ders seine Tiermalerei ist heute noch auf dem Kunstmarkt be-gehrt. Von ihm geschaffene Dioramen finden sich in großen Mu-seen in Niedersachsen und auch im Jagdschloss Springe. DenRastplatz lassen wir links liegen, denn weiter geht es das Bärentalhinauf zur Kräuter-August-Höhle. Der alte August soll in derSteinbruchhöhle gehaust haben. Denen, die im Klosterforst ar-beiteten, dankte er für Brot und Suppe, indem er sein Wissenüber heilende Kräuter weitergab. An der nächsten Weggabelung halten wir uns in Richtung Mittel-weg. Bald ist dort eine Schutzhütte erreicht. Wieder heißt es„Links halten!“, den Fahrweg hinunter zum südlichen Waldranddes Harly, wo wir nun rechterhand in Richtung Westen gehen.Eine Brücke ermöglicht uns die Querung des Weddelbaches. Ent-gegen der Fließrichtung wandern wir zur Landesstraße L 510, dieWeddingen mit Vieneburg verbindet. Knapp 100 m folgen wir ihr,um dann in den mit einer Schranke vor Fahrzeugverkehr ge-schützten Weg nach Süden in den Wald zu gelangen. Der Fußweg führt hinauf zum Harzer Klosterwanderweg, der aufeiner früheren Eisenbahnstrecke verläuft. Über das einstmalsdort liegende Gleis war das bis zum Wassereinbruch im Jahr 1930im Harly betriebene Salzbergwerk der Preussag mit seinenSchächten I und II mit den Bahnhöfen Grauhof und Vienenburgverbunden. Noch vor Schacht II passierten die Züge das KlosterWöltingerode, Ausgangspunkt und Ziel unserer Wanderung.

Wegbelag

  • Straße (16%)
  • Asphalt (1%)
  • Schotter (60%)
  • Pfad (1%)
  • Wanderweg (22%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.