HARZGERÖDER KUGELsPASS

Auf einen Blick

  • Start: Schloss Harzgerode
  • Ziel: Bergwerksmuseum Grube Glasebach
  • mittel
  • 9,81 km
  • 3 Std.
  • 152 m
  • 430 m
  • 369 m
  • 80 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Der HARZGERÖDER KUGELsPASS ist ein interaktiver Erlebnisweg mit 9,8 km Gesamtlänge, der das Schloss Harzgerode mit dem Bergwerkmuseum Grube Glasebach Straßberg verbindet.

Der HARZGERÖDER KUGELsPASS ist mit dem Qualitätssiegel WANDERBARES DEUTSCHLAND in der thematischen Ausrichtung KULTURERLEBNIS ausgezeichnet.

Zwei Spielplätze und 8 Stationen sorgen mit ihren Kugelbahnen für viel Spass und Interaktion für alle Wanderbegeisterten, dazu gibt es umfangreiche Informationen in Wort und Bild an den Stelen, ergänzt durch Audiostationen, die mehrsprachig (deutsch für Erwachsene, deutsch für Kinder, russisch, dänisch, englisch, chinesisch) zum Zuhören animieren. Der HARZGERÖDER KUGELsPASS tangiert auch 2 Stationen der HARZER WANDERNADEL. 

Innovation und Erfindergeist sind Teil der Harzgeröder Stadtgeschichte. Die Natur, der Bergbau, das Handwerk und die Selketalbahn haben wichtige Rollen bei der erfolgreichen Entwicklung der Harz-Herzregion Selketal gespielt und das Hier und Jetzt geprägt. Buchenholzkugeln bringen heute alles ins Rollen - Wissensvermittlung in freier Natur und viel Spaß dabei, alles selbst zu entdecken! Typisch Harzgerode, immer eine runde Sache! 

Weitere Informationen

Informationen
  • Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

An Station 1 mit dem ersten Spielplatz beginnend, führt der Weg aus dem Zentrum der Stadt hinaus in Richtung Teufelsteich auf eine erste Hochfläche zu Station 2 mit Aus- und Weitblick. Unmittelbar am Weg gibt es uralte knorrige Bäume mit Hohlräumen, die Lebensraum für unterschiedlichste Tiere bieten. Nach Station 3 und 4 folgt man nahe dem Teufelsteich dem Weg in Richtung Birnbaumteich, auf dem man, umgeben von urwüchsiger Natur, die Stationen 5 und 6 erreicht. Danach passiert man den Damm des Birnbaumteiches und erwandert den von Mischwald und dichtem Buschwerk dominierten Streckenabschnitt, der mit der Stempelstelle "Hellergrund" der Harzer Wandernadel aufwartet, bevor die Station7, wie alle anderen Stationen zuvor, erneut die Wanderbegeisterten zur Interaktion inspiriert. Über die zweite Stempelstelle der Harzer Wandernadel am Mundloch des Glasebacher Stollens erreicht man Station 8, das Bergwerkmuseum Grube Glasebach mit dem zweiten Spielplatz.

Weitere Informationen

Es gibt zwei Möglichkeiten für die Rückkehr vom Bergwerkmuseum Grube Glasebach Straßberg nach Harzgerode:

  • per Bus (Linie 254): Bushaltestelle "Straßberger Stadtweg" (in der Nähe vom Feuerwehrdepot am Parkplatz unterhalb der ehemaligen Schule Straßberg) fußläufig über die Zufahrtsstraße zum Bergwerkmuseum nach ca. 800 m ab Eingang "Bergwerkmuseum Grube Glasebach Straßberg" erreichbar
  • per Selketalbahn: Haltepunkt Glasebach, fußläufig über den Wanderweg (gelber Punkt, Richtung Bärlochsmühle) nach ca. 1 km ab "Radstube Bergwerkmuseum Grube Glasebach Straßberg" erreichbar

Für die Rückkehr von Harzgerode zum Bergwerkmuseum Grube Glasebach Straßberg gibt es auch 2 ÖPNV-Möglichkeiten:

  • per Bus (Linie 254): Bushaltestelle "Harzgerode-Bahnhof", fußläufig von der Station 1 des HARZGERÖDER KUGELsPASS nach ca. 100 m erreichbar - aussteigen in Straßberg an der Bushaltestelle "Straßberger Stadtweg" und dann fußläufig weiter über die Zufahrtsstraße zum Bergwerkmuseum, nach ca. 800 m ist der Parkplatz "Bergwerkmuseum Grube Glasebach Straßberg" erreichbar
  • per Selektalbahn: Bahnhof Harzgerode, fußläufig nach ca. 100 m erreichbar - aussteigen am Haltepunkt "Glasebach" in Straßberg, dann fußläufig weiter über den Wanderweg (gelber Punkt,  Bärlochsmühle) bis zur "Radstube Bergwerkmuseum Grube Glasebach Straßberg" und danach weiter bis zum Parkplatz am Eingang des Bergwerkmuseums

Fahrplanauskunft der Harzer Schmalspurbahnen für die Selketalbahn: https://www.hsb-wr.de/Fahrplan-Tarife/Fahrplanauskunft/

Fahrplan der Harzer Verkehrsbetriebe für die Linie 254: https://hvb-harz.de/regionalverkehr-quedlinburg/

Wegbelag

  • Asphalt (30%)
  • Schotter (11%)
  • Pfad (7%)
  • Wanderweg (53%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.