Harzer Klosterwanderweg - 7. Etappe - Quedlinburg - Halberstadt

Auf einen Blick

  • Start: St. Marienkloster auf dem Münzenberge Quedlinburg
  • Ziel: Kloster Burchardi, Am Kloster 1, 38620 Halberstadt
  • mittel
  • 21,56 km
  • 5 Std. 30 Min.
  • 117 m
  • 185 m
  • 114 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Dieser gänzlich neue Streckenabschnitt zwischen Quedlinburg und Halberstadt ist die nunmehr 7. Etappe unseres Harzer Klosterwanderweges. Zur Zeit ist die Strecke nur digital als Track hier verfügbar. Die Ausschilderung der Strecke erfolgt sukzessive im Frühjahr/Sommer 2024, die neue Wanderkarte wird ebenfalls im Frühjahr erscheinen. Alle aktuellen Infos unter www.harzer-klosterwanderweg.de

Diese Etappe verbindet die Welterbestadt Quedlinburg mit der ehemaligen Bischofsstadt Halberstadt. Auf den Spuren des St. Jakobus wandelnd, begegnen dem Wanderer einmalige Aussichtspunkte wie die Steinholzwarte oder der sagenumwobene Gläserne Mönch in den Thekenbergen. Der Kammweg über die Harsleber Berge verbindet das Steinholz mit den wild-romantischen Thekenbergen und verspricht spektakuläre Sichtachsen auf den Königsstein bei Westerhausen, das Harzvorland oder den in der Ferne aufragenden Brocken.

Weiter führt die Route  in die malerischen Spiegelsberge und dem historischem Landschaftspark. Vor knapp 250 Jahren angelegt, zeugen u.a. der Belvedere Turm oder das Spiegel Mausoleum von der einst reichen Parkarchitektur. Zu den herausragendsten Gebäuden in der Parkanlage zählt das Jagdschloss von 1782. Während man von seiner Rückterrasse einen herrlichen Panoramablick über Halberstadt genießen kann, beherbergt es in seinem Keller einen wahren Superlativ. Hier befindet sich ein gigantische Riesenweinfass mit einem Fassungsvermögen von 144.000 Litern.

Der Domplatz im Herzen der Stadt bietet ein einmaliges Ensemble aus romanischer Liebfrauenkirche, gotischem Dom und den barocken Kurien der ehemaligen Domherren. Insbesondere die nach französischem Vorbild errichtete Kathedrale und ihr einzigartiger Domschatz lassen die Herzen höherschlagen. Der Halberstädter Domschatz stellt einen der wertvollsten Kirchenschätze außerhalb des Vatikans dar und umfasst zahlreiche Kostbarkeiten aus 13 Jahrhunderten.

Vorbei an der Fachwerkkunst aus fünf Jahrhunderten führt der Weg weiter zum  Burchardikloster. Auf dem Weg stoßen die Kulturwanderer immer wieder auf die Spuren der jüdischen Geschichte Halberstadts. Im Berend Lehmann Museum erfahren Interessierte alles über eine der ehemals größten jüdischen Gemeinden ganz Mitteleuropas.

Nach dem Überqueren der Holtemme im sogenannten Poetengang, stößt man auf die dicken Mauern des über 1.000 Jahre alten Burchardiklosters. Ehemals von den Zisterziensern gegründet, ist die romanische Kirche St. Burchard heute Heimstätte des John-Cage-Orgel-Kunst-Projektes, dem langsamsten Musikstück der Welt. Die Komposition des US-amerikanische Avant-Garde Künstlers John Cage wird gemäß der Vorgabe „as slow as possible“ aufgeführt und spielt insgesamt 639 Jahre.

 

TIPPS

 

Attraktionen am Weg:

Stempelstellen (ab April 2024): Dom I Schatz Halberstadt, Dom Nordseite und Kloster Burchardi

Weitere Informationen

Sicherheitshinweise

Durch die Harslebener Berge und Thekenberge gehen verschiedene kleine Pfade auf dem Kammweg. Bei nassem Wetter empfehlen wir Wanderstöcke, und bei jedem Wetter festes knöchelhohes Schuhwerk, Wege können rutschig sein. Die Beschilderung ist auf diesem naturnahen Wegestück äußerst sparsam, daher unbedingt den Track laden oder die neue Wanderkarte (ab April 2024) dabei haben.

Tipp des Autors

Unbedingt Zeit für Halberstadt einplanen, und zwar für den Dom und Domschatz, für die nahe am Domplatz liegenden Museen und der Altstadt von Halberstadt bis zum Burchardikloster. Die Tourist-Info Halberstadt bietet spannende Themenführungen durch die Stadt an, unter anderem zur traditionsreichen jüdischen Geschichte von Halberstadt. Die jüdische Gemeinde blickt auf knapp 800 Jahre Geschichte in der ehemaligen Bischofsstadt zurück. Dank ihres bekanntesten Mitglieds Berend Lehmann (1661-1730), Hoffaktor von August des Starken von Sachsen, zählte die Gemeinde zu dieser Zeit zu einer der Bedeutendsten in ganz Mitteleuropa.

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahrplanauskunft für Sachsen-Anhalt: www.insa.de

Busfahrpläne hier: www.hvb-harz.de/regionalverkehr  

HVB Linie 233 Halberstadt-Harsleben-Quedlinburg

Wegbelag

  • Pfad (21%)
  • Wanderweg (33%)
  • Asphalt (20%)
  • Schotter (21%)
  • Straße (4%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.