In 129 Tagen

3 D Masters

Auf einen Blick

  • Braunlage OT Hohegeiß
  • 28.05.2022Terminübersicht
  • 08:00 - 18:00
3D Masters – Das Prinzip Das 3D Masters ist ein 3D-Preisgeld-Turnier für sportlich ambitionierte Bogenschützen. Die Teilnehmer. die Hauptleitlinien des 3D Masters sind: • Hightech-Bögen und Ausrüstung • verbandsunabhängig und -übergreifend • wenige Klassen mit entsprechend großer Konkurrenz • Regeln angelehnt an IFAA/DFBV mit Anpassungen Eine Herausforderung für jeden 3D-Schützen, denn wo sonst kann man sich mit den Besten messen? Die Teilnehmer sind geladene Bogenschützen aus dem 3D- und Feldbereich aus ganz Deutschland und den angrenzenden Ländern. Distanzen der 3D-Targets Wir halten uns NICHT an die Entfernungsangaben der Verbände. Wir bieten euch einen Wettbewerb, die Maximaldistanz wird 65m nicht überschreiten. Klassen und Stilarten 3D Masters ist ein High-Tech Turnier. Das heißt zuallerst einmal, dass nur Compound- und Recurve-Bögen zugelassen sind. Diese unterteilen wir in die Stilarten Compound unlimited / Bowhunter unlimited / Compound blank / Recurve unlimited / Recurve blank in den Klassen Damen und Herren. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre. Unter 5 Teilnehmern/Stilart wird jeweils in der nächsthöheren Klasse / Stilart oder gewertet. • Wir richten uns beim 3D Masters nach dem Regelwerk des DFBV / IFAA mit entsprechenden Modifikationen. • Die Anfangsgeschwindigkeit des Pfeiles darf 330 fps nicht überschreiten. Wir messen mit einem Radarchron-Gerät (+- 2% Genauigkeit). • Während eines Wettkampftages müssen alle geschossenen Pfeile gleich sein (Typ, Gewicht, Spitze, Spine, Befiederung) und das Bogensetup darf nicht verändert werden • Das komplette Setup (Bogen/Pfeile/Fernglas) für beide Wettkampftage ist bei der Bogenkontrolle vorzustellen. • Ferngläser sind erlaubt, solange sie keine Hilfen zur Entfernungsmessung besitzen (DFBVRegel) • Entfernungsmesser sind in den unbekannten Runden nicht zugelassen Compound blank • Alle nach IFAA / DFBV zugelassenen Bögen der Klassen Bowhunter Compound (BHC) und Barebow Compound (BBC). • Alle nach DBSV zugelassenen Bögen der Compound-Blank-Klasse. • Auch hier gilt die oben beschriebene 330 fps Grenze. Es gibt dafür keine Zuggwichtsgrenze von 60lbs Recurve blank • Alle nach IFAA / DFBV zugelassenen Bögen der Klasse Bowhunter Recurve (BHR) und Barebow Recurve (BBR) • Alle nach FITA / DSB / DBSV zugelassenen Bögen der Blankbogen-Klasse • Alle nach DBSV zugelassenen Bögen der Jagdbogen-Klasse Recurve unlimited • Alle nach IFAA / DFBV zugelassenen Bögen der Klasse Freestyle Recurve (FSR) • Alle nach FITA / DSB /DBSV zugelassenen Bögen der Recurve-Klasse (Recurve Olympic) Änderungen vorbehalten! Weitere Regeln Damit es am Turniertag glatt läuft, sind folgende Regeln zu beachten: • Wir werten mit Innenkill-Zone. Damit Ihr diese auch sehen könnt, sind Ferngläser selbstverständlich zugelassen. Diese dürfen keine Strichplatten, keine Elektronik, keine Markierungen am Fokussierrad besitzen und sollen herstellerseitig nicht für die Ermittlung von Entfernungen genutzt werden können. Entfernungsmesser sind nicht zugelassen (Ausnahme: die Runde ist als "bekannt" ausgeschrieben). • Das gesamte Turniergelände darf vor dem Wettkampftag nicht betreten werden. • Zeitlimit: wir wollen nicht drängeln, aber es wird immer noch früh dunkel und eine Zweipfeilrunde dauert erfahrungsgemäß länger. Jeder Schütze hat deshalb pro Stand 3 Minuten Zeit für die 2-Pfeil-Runde und 2 Minuten für die 1-Pfeil-Runde. Während ein Teilnehmer schiesst, sollten der Rest der Gruppe die Zeit schon mal zum Abschätzen des Geländes und der Entfernung nutzen. • Jeder Schütze der jeweiligen Gruppe muss abwechselnd zuerst schiessen! Am ersten Stand beginnt der erste der Gruppe am zweiten der Gruppenzweite u.s.w.. • Kein Schütze darf beim Schießen vor dem betreffenden Abschusspflock stehen. Ein Fuß berührtden Pflock oder gefindet sich max.15cm dahinter oder seitlich davon. • Der erste der jeweiligen Gruppe ist Scheibenkäptn, dieser entscheidet über die Wertung (ausser bei seinen eigenen Pfeilen). Nummer 2 der Gruppe entscheidet über die Wertung der Pfeile des Scheibenkäptns und ist 1. Schreiber, der 3. der Gruppe ist der 2. Schreiber. Nummer 4 kümmert sich um das Pfeile ziehen. Diese Funktionen werden durch den Veranstalter vergeben und können nicht getauscht werden. • Wo wir gerade dabei sind: natürlich wird beim 3D MASTERS doppelt geschrieben und sofort addiert. Nur so fallen eventuelle Rechenfehler gleich auf. • Vor der Abgabe sollte jeder Schütze seine Schiesskarten noch einmal selbst kontrollieren. Bei unterschiedlichen Ergebnissen können wir immer nur das niedrigere werten - rechnet also noch einmal nach und vergleicht die beiden Karten! Gruppeneinteilung Die Aufteilung der Gruppen erfolgt durch den Veranstalter. Gruppenwünschen können wir nicht entsprechen - keine Ausnahmen! Bei 2-Tagesturnieren werden die Gruppen - soweit organisatorisch möglich - am zweiten Tag entsprechend der Platzierung neu eingeteilt. Folgende Kriterien wollen wir - soweit möglich - bei der Gruppeneinteilung berücksichtigen: • möglichst die gleiche Stilart pro Gruppe • maximal 4 Schützen pro Gruppe • keineGruppen mit Mitgliedern gleicher Vereine, Freunde oder Pärchen • mindestens ein Gruppenmitglied sollte Erfahrung mit nationalen oder internationalen 3D Veranstaltungen haben Was zu beachten ist... Wir möchten darauf hinweisen, dass das Betreten des Turnier-Geländes vor dem Turniertag nicht gestattet ist. Bitte informiert auch die von euch gemeldeten Schützen! Niemand muss einen Schuss unbedingt machen! Wer sich ein Ziel nicht zutraut oder Angst um seine Pfeile hat, sollte das entsprechende Ziel eben auslassen. Haftung Eigentlich selbstverständlich, aber es muss gesagt werden: Geländeeigentümer und Veranstalter übernehmen keine Haftung für das Betreten des Geländes, sowie für Schäden, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstehen.Jeder Schütze haftet selbst für seinen Schuss. Fotos und Videos Das 3D-Masters Team erstellt während des Turniers Fotos und Videos die im Rahmen der Turnierwerbung und Berichterstattung im Internet und in Printmedien genutzt werden. Anmeldung Teilnehmer erhalten eine Einladung mit der Ausschreibung und einem Zugang zur Anmeldung. Wir haben unsere Einladungsliste regelmäßig aktualisiert. Schützen, die sich auf nationalen oder internationalen Meisterschaften einen Namen gemacht haben, haben wir aktiv angeschrieben. Des Weiteren können sich Schützen um eine Einladung bewerben oder von Teilnehmern empfohlen werden. Preisgeld Ein anspruchsvolles Turnier zeichnet sich auch dadurch aus, dass es ordentlich was zu gewinnen gibt und sich auch der Kampf um die Platzierungen lohnt. Wir haben uns deshalb dazu entschieden, das 3D MASTERS als Preisgeldturnier auszuschreiben. Dabei wird ein Teil des Startgeldes an die Bestplatzierten der jeweiligen Klasse wieder ausgeschüttet. Noch genauer: 10 Euro vom Startgeld jedes Teilnehmers kommen in einen Pool seiner Starterklasse und werden nach einem festen Schlüssel (siehe www.3dmasters.de) ausgezahlt. Regelblatt für den Wettbewerb Die 1-Pfeilrunde mit WA-Wertung • An jeder Scheiben-Nummer gibt es einen Abschusspflöcke von swm ein Pfeilgeschossen wird. • Die Wertung ist für die x-Zone 22 Punkte, für die zentrale Wertungszone (Kill)20Punkte, für die Aussenkillzone (Vital) 16 Punkte und für die Körperzone (Wound) 10 Punkte. • Jeder Schütze hat maximal 2 Minuten Zeit. Die 2-Pfeilrunde • An jeder Scheiben-Nummer gibt es zwei Abschusspflöcke (A und B) mit unterschiedlichen Entfernungen, von jedem wird in der Reihenfolge A - B ein Pfeil geschossen. Sollten von einem Pflock aus mehrere Ziele zu sehen sein, wird,solange die Ziele nicht gekennzeichnet sind, von Pflock A das linke und von Pflock B das rechte Ziel beschossen. Ein Treffer auf das falsche Tier wird nicht gewertet. • Die Pfeile müssen nummeriert und mit Namen versehen sein und in Reihenfolge1 - 2 geschossen werden. • Die Wertung ist für die zentrale Wertungszone (Kill) 10 Punkte pro Pfeil, für die Aussenkillzone (Vital) 8 Punkte und für die Körperzone (Wound) 5 Punkte. So können pro Scheiben-Nummer maximal 20 Punkte erreicht werden. • Jeder Schütze hat pro Stand für beide Pfeile maximal 3 Minuten Zeit. Weitere Regeln • Die bei einigen 3D-Target vorhandenen weitere Wertungszone innerhalb desKills wird nicht gewertet. • Für die höhere Wertungszone muss die Linie komplett durchtrennt sein • Sockel und Horntreffer (auch wenn diese durch das Horn im Körper stecken!)werden nicht gewertet, Hufe, Schwanzfedern etc. gehören jedoch zur Körperzone. • Ferngläser sind zugelassen. Diese dürfen keine Strichplatten oder Elektronik besitzen. • Entfernungsmesser sind nicht zugelassen! • Für alle Stilarten gilt: Der Wettbewerb muss mit einer Sorte Pfeile (gleicher Typ, gleicher Spine, gleiches Gewicht / Befiederung/Nock/Spitze) geschossen werden • Jeder Schütze der jeweiligen Gruppe muss abwechselnd zuerst schießen! Am ersten Stand beginnt der erste der Gruppe (laut Startliste), am zweiten der Gruppenzweite u.s.w.. • Kein Schütze darf beim Schießen vor dem betreffenden Abschusspflock stehen. Ein Fuß muss den Pflock berühren oder sich maximal 15 cm dahinter oder seitlich davon befinden. • Der erste der jeweiligen Gruppe entscheidet über die Wertung (außer bei seinen eigenen Pfeilen). Nummer 2 der Gruppe entscheidet über die Wertung der Pfeile des Scheibenkäptns und ist 1. Schreiber, der 3. der Gruppe ist der 2. Schreiber. Diese Funktionen werden durch den Veranstalter vergeben und können nicht getauscht werden. • Beim 3D MASTERS wird doppelt geschrieben und sofort addiert. • Vor der Abgabe sollte jeder Schütze seine Schießkarten noch einmal selbst kontrollieren. • Rauchen ist ausschließlich an den Pausenständen gestattet. • Bitte lasst keinen Müll im Parcours, auch nicht hinter den Scheiben abgelegt. Wir werden an einigen Stellen Müllsäcke aufhängen. • Überholen ist nur nach Absprache der Target-Captains möglich. • Haltet euch an die Wegführung. • Das Gelände ist weiträumig abgesperrt. Achtet trotzdem auf Fußgänger, die sich evtl. durchgemogelt haben und wartet bis diese aus der Gefahrenzone sind. Geländeeigentümer und Veranstalter übernehmen keine Haftung für das Betreten des Geländes, sowie für Schäden, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstehen. Jeder Schütze haftet selbst für seinen Schuss.

Weitere Termine

Mai 2022

Kurpark Hohegeiß

Am Kurpark

38700 Braunlage OT Hohegeiß

Deutschland


Tel.: +49 5583 / 241

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.