Bad Suderode - NSG Münchenberg - Neinstedt - Stecklenberg - Bad Suderode

Auf einen Blick

  • Start: Bad Suderode-Information, Rathausplatz 2, 06485 Quedlinburg OT Bad Suderode
  • Ziel: Bad Suderode-Information, Rathausplatz 2, 06485 Quedlinburg OT Bad Suderode
  • mittel
  • 9,71 km
  • 3 Std. 15 Min.
  • 241 m
  • 310 m
  • 153 m
  • 100 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Rundwanderung um Bad Suderode

Wir starten die Tour direkt vor der Bad Suderode-Information. Vom Rathausplatz geht es die Brinkstraße bergab, geradeaus über den Markt und hinter dem Wartehäuschen an der Bushaltestelle in die Straße: Bleicheplatz. Ab hier folgen wir bis zum Ende der Schulstraße der Beschilderung des Selketalstiegs in Richtung Quedlinburg. Dann rechts in die Bahnhofstraße und immer geradeaus. An der großen Kreuzung dann links in die Chausseestraße. Dieser folgen wir stadtauswärts in nordwestlicher Richtung und biegen vor dem Baustoffhandel Wuttig links in den Feldweg ein (Am Galgenberg - da der Fußweg kurz vorher endet, muss man ca. 50m neben der Fahrstraße laufen. Vorsicht!). Nun folgen wir dem breiten Feldweg in westliche Richtung, überqueren die Nordhäuser Heerstraße und gehen auf dem Naturlehrpfad bis zur Schäfereiche immer geradeaus. Ca. 30m hinter der Schäfereiche geht der Weg (Trampalpfad) dann rechts steil den Berg hinauf zur Lämmertrift (Aussichtspunkt – toller Blick zur Teufelsmauer, zur Mühle in Warnstedt, uvm.). Am Aussichtpunkt dann bergab in Richtung Neinstedt / Rumberg. Am Ende der Gefällstrecke geht man weiter geradeaus in den Wald (schmaler Weg) hinein, nach kurzer Steigung biegt der Weg links ab und führt uns hinauf auf den Rumberg. An der höchsten Stelle hat man einen tollen Blick zum Brocken, auf Thale, zur Rosstrappe, zur Ruine Lauenburg, …
Nun geht es nach rechts über einen schmalen Weg hinab nach Neinstedt. An der Obstplantage links halten. In Neinstedt dann wieder links – Straße: Alte Ziegelei. Nach ca. 50m führt eine Einfahrt zur versteckt liegenden Tongrube. Hier gibt es mehrere Sitzgruppen, die zu einer gemütlichen Rast am See einladen. Weiter geht’s: rechts in die Stecklenberger Straße, nach ca. 40m links über eine kleine Brücke (verwittertes Sperrschild), dann über die Straße Ostring zur Straße: Siedlung. Links abbiegen und der Straße stadtauswärts in südlicher Richtung folgen. Am Ende der Ortslage folgen wir dem beschilderten Wanderweg nach Stecklenberg. In Stecklenberg geht man über die Schulgasse bis zur Kirche, dann durch den Kurpark zur Calciumquelle (Markierung: 3-Burgen-Weg; kleine Wegemarke 8x9cm). Vor der Quelle gibt es noch einen Rastplatz: Am Steinbruch. Aber auch direkt neben der Quelle gibt es Sitzmöglichkeiten. Hinter der Quelle biegt dann der Weg nach Bad Suderode links ab. Zunächst geht es recht steil den Berg hinauf, dahinter folgt man dann dem gut beschilderten und bequemen Waldweg nach Suderode. Am Ortseingang Suderode nach rechts: Lauenburger Straße, Tempelstraße, Rathausplatz

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Wir starten die Tour direkt vor der Bad Suderode-Information. Vom Rathausplatz geht es die Brinkstraße bergab, geradeaus über den Markt und hinter dem Wartehäuschen an der Bushaltestelle in die Straße: Bleicheplatz. Ab hier folgen wir bis zum Ende der Schulstraße der Beschilderung des Selketalstiegs in Richtung Quedlinburg. Dann rechts in die Bahnhofstraße und immer geradeaus. An der großen Kreuzung dann links in die Chausseestraße. Dieser folgen wir stadtauswärts in nordwestlicher Richtung und biegen vor dem Baustoffhandel Wuttig links in den Feldweg ein (Am Galgenberg - da der Fußweg kurz vorher endet, muss man ca. 50m neben der Fahrstraße laufen. Vorsicht!). Nun folgen wir dem breiten Feldweg in westliche Richtung, überqueren die Nordhäuser Heerstraße und gehen auf dem Naturlehrpfad bis zur Schäfereiche immer geradeaus. Ca. 30m hinter der Schäfereiche geht der Weg (Trampalpfad) dann rechts steil den Berg hinauf zur Lämmertrift (Aussichtspunkt – toller Blick zur Teufelsmauer, zur Mühle in Warnstedt, uvm.). Am Aussichtpunkt dann bergab in Richtung Neinstedt / Rumberg. Am Ende der Gefällstrecke geht man weiter geradeaus in den Wald (schmaler Weg) hinein, nach kurzer Steigung biegt der Weg links ab und führt uns hinauf auf den Rumberg. An der höchsten Stelle hat man einen tollen Blick zum Brocken, auf Thale, zur Rosstrappe, zur Ruine Lauenburg, …Nun geht es nach rechts über einen schmalen Weg hinab nach Neinstedt. An der Obstplantage links halten. In Neinstedt dann wieder links – Straße: Alte Ziegelei. Nach ca. 50m führt eine Einfahrt zur versteckt liegenden Tongrube. Hier gibt es mehrere Sitzgruppen, die zu einer gemütlichen Rast am See einladen. Weiter geht’s: rechts in die Stecklenberger Straße, nach ca. 40m links über eine kleine Brücke (verwittertes Sperrschild), dann über die Straße Ostring zur Straße: Siedlung. Links abbiegen und der Straße stadtauswärts in südlicher Richtung folgen. Am Ende der Ortslage folgen wir dem beschilderten Wanderweg nach Stecklenberg. In Stecklenberg geht man über die Schulgasse bis zur Kirche, dann durch den Kurpark zur Calciumquelle (Markierung: 3-Burgen-Weg; kleine Wegemarke 8x9cm). Vor der Quelle gibt es noch einen Rastplatz: Am Steinbruch. Aber auch direkt neben der Quelle gibt es Sitzmöglichkeiten. Hinter der Quelle biegt dann der Weg nach Bad Suderode links ab. Zunächst geht es recht steil den Berg hinauf, dahinter folgt man dann dem gut beschilderten und bequemen Waldweg nach Suderode. Am Ortseingang Suderode nach rechts: Lauenburger Straße, Tempelstraße, Rathausplatz

Sicherheitshinweise

Äußerste Vorsicht beim Überqueren und Gehen an bzw. auf Fahrstraßen.

Ausrüstung
  •  bequeme Wanderschuhe

  •  Sonnen- und Regenschutz

  •  Rucksackverpflegung 

Tipp des Autors

Landschaftsfotografen sollten eine große Speicherkarte mitnehmen ...
----------------------------------------------------------------------------------
Entlang der Tour gibt es mehrere Rastmöglichkeiten - z. B. an der Tongrube in Neinstedt,
am ehem. Steinbruch in Stecklenberg oder an der Calciumquelle in Stecklenberg . 

Anfahrt

Am besten per ÖPNV.

Parken

Parkplatz in der Tempelstraße 

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Quedlinburg ist Bad Suderode mit dem Zug der Harzer Schmalspurbahnen und über die Buslinien 242 und 255 der HVB im Takt gut erreichbar.

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.